Spielbetrieb

Zum Spielbetrieb des Vereins zählen die Auszubildenden sowie das 1. Orchester und das Seniorenorchester, die auch je nach Bedarf in einem großen Gesamtorchester musizieren können. Beide Orchester zählen derzeit insgesamt rund 30 aktive Spielerinnen und Spieler.

1. Orchester

Jubiläumsfotos 2010 070 Das 1. Orchester im Jubiläumsjahr 2010

Das musikalische Repertoire des 1. Orchesters umfasst leichte Unterhaltungsmusik, Musicals, moderne Rock- und Pop-Arrangements bis hin zu konzertanten, klassischern Akkordeonstücken. Seit Juli 2013 wird es von Wilhelm Nill geleitet. Bei vielen Veranstaltungen und Aktivitäten des Vereines ist das 1. Orchester musikalisch aktiv. Der wichtigste Auftritt ist dabei traditionell beim jährlichen Herbstkonzert. Aber auch Besuche bei befreundeten Orchestern und die Teilnahme an Gemeindeaktivitäten in Karlsdorf-Neuthard (z.B. Pfarrfest der katholischen Kirchengemeinde, Neutharder Dorffest) sind feste Bestandteile im Jahresablauf. Auch bei internen Anlässen (Hochzeiten, Geburtstage usw.) wird natürlich zum Instrument gegriffen.

Das 1. Orchester trifft sich jeden Montag von 20:00 – 21:30 Uhr zur Probe im Haus der Harmonika.
Neue Akkordeon-Spieler sind dabei immer willkommen.

Weitere Auskünfte erteilen:

Orchestersprecher Karin Csulits
Handy 0173 6399560
1. Vorsitzender Martin Bellm
Tel.: 0160 3031321

 

Wir stellen vor: 
Akkordeonlehrer und Dirigent Wilhelm Nill, geb. 1961 in Karaganda/Kasachstan,
Foto Dirigent Wilhelm Nill 
erhielt seit seinem 9. Lebensjahr Akkordeonunterricht. Im Jahr 1985 schloss er die Ausbildung zum Musikpädagogen in den Fächern Akkordeon und Orchesterleitung ab. Das anschließende Studium am Staatlichen Konservatorium Astrachan/Russland beendete er 1990 mit dem Abschluss als Diplom-Musiker. Seit 20 Jahren ist Wilhelm Nill als Musikpädagoge und Dirigent im Großraum Karlsruhe tätig; so unterrichtet er in mehreren Vereinen die Instrumente Akkordeon, Keyboard, E-Gitarre und E-Bass und ist seit 1994 Lehrer im Fachbereich Akkordeon und Keyboard an der Musik- und Kunstschule Philippsburg. In den vergangenen Jahren hat er an mehreren Aufbaukursen und Workshops des DHV teilgenommen sowie an einem Dirigentenseminar des Deutschen Musikrates in Bonn. Derzeit leitet er zudem die Akkordeonorchester der Harmonika-Freunde Büchenau und des Handharmonika Orchesters Daxlanden; im Juli 2013 hat er auch die Leitung des 1. Orchesters des HCN übernommen.

 

Seniorenorchester:

Jubiläumsfotos 2010 073 Das Seniorenorchester im Jubiläumsjahr 2010

Unser Seniorenorchester wurde 1982 als Freizeitorchester gegründet und besteht heute vorwiegend aus Musikern älter als 55 Jahre, die mit Spaß und Freude musizieren und traditionelles Liedgut pflegen, u.a. Volksmusik und Operettenmusik. Dirigiert wird das Orchester von Markus Bellm. Neben einigen Auftritten bei befreundeten Vereinen trägt das Seniorenorchester jedes Jahr zum Gelingen des Herbstkonzertes bei. Die Geselligkeit kommt hier auf keinen Fall zu kurz.

Wer Interesse hat, kann jeder Zeit zu den Proben, donnerstags 14-tägig, ab 20.00 Uhr kommen. Gesucht wird vor allem noch ein Musiker für das Bass-Instrument.

Weitere Auskünfte erteilt:

Orchestersprecherin Jutta Bohn
Tel.: 07251/ 49015

 

Nachwuchsförderung:

Zur Förderung des Nachwuchses bieten wir Ausbildungskurse für Akkordeon, Melodica, Keyboard und Schlagzeug an.

(Mehr dazu siehe „Ausbildung“)
Alle aktiven Spieler stellen ihr Können regelmäßig bei Konzerten, Vorspielnachmittagen, Vereinsfeiern und sonstigen Auftritten unter Beweis.

 

In unbestimmten Zeiträumen versucht der HCN über Projekte Spielerwerbung zu betreiben. So gab es in den Jahren 2004-2005 eine kleine Gruppe von Spielerinnen und Spielern, die sich zur “HCN-Band” zusammengeschlossen haben, um vor allem mit zeitgenössischer Pop- und Rockmusik den Vorurteilen der Akkordeonmusik entgegen zu wirken.

Anlässlich des 75jährigen Vereinsjubiläums wurde ein Ehemaligen-Projekt-Orchester ins Leben gerufen, bei dem jeder beim HCN Aktive oder ehemals Aktive mitmachen konnte. Das aus 50 Musikerinnen und Musikern bestehende Orchester trat beim Jubiläumsfest am 26.09.2010 unter der Leitung von Fritz Kappenstein mit 6 unterhaltsamen Stücken auf und krönte damit das erfolgreiche Projekt.