Unser aktiver Spieler Dennis Obert und seine Frau Stephanie haben sich “getraut” und Ja zueinander gesagt.

Das 1. Orchester hat am vergangenen Samstag mit mehreren Musikstücken zur stimmungsvollen kirchlichen Trauung in der Kirche St. Heinrich und Kunigunde Neureut beigetragen.

Die Mitspielerinnen und Mitspieler sowie die HCN-Verwaltung wünschen den beiden Neuvermählten alles Gute für ihre gemeinsame Zukunft.

1163f567-664f-4166-a61f-af753d48c721


Kategorien Allgemein
Veröffentlicht am 20.05.2019 (Presseberichte)

Presseberichte

Foto_1

Das 1. Orchester leistete am 5. Mai unter Leitung des Dirigenten Wilhelm Nill einen musikalischen Beitrag zu den Feierlichkeiten anlässlich der Eröffnung der neuen Sporthalle im Altenbürgzentrum.


Kategorien Allgemein
Veröffentlicht am 06.05.2019 (Presseberichte)

Der Wonnemonat machte seinem Namen gleich zu Beginn alle Ehre: herrliches Wetter lockte zahlreiche Maiausflügler ins Freie und zu unserem Fest. Strahlender Sonnenschein und die Live-Musik des Trios Happy Sound trugen zur guten Feierlaune bei.

Ein herzliches Dankeschön sagen wir sämtlichen Helferinnen und Helfern, die an diesem Maifeiertag alle Hände voll zu tun hatten, aber auch denen, die im Vorfeld und danach ihren Beitrag dazu leisteten.

Ebenfalls danken wir der großen Anzahl an Festbesuchern, die durch ihr Kommen unseren Verein unterstützt haben.

Foto19_2


Kategorien Allgemein
Veröffentlicht am 06.05.2019 (Presseberichte)

Der Mai wird bald kommen…

und damit naht auch unser traditionelles Maifest, zu dem wir herzlich einladen. 

Gefeiert wird am Mittwoch, 1. Mai, ab 10.30 Uhr beim Haus der Harmonika in Neuthard, Pfinzstr. 59.

Da auch die Innenräume unseres Vereinsheimes zum Feiern zur Verfügung stehen,

kann das Fest bei jeder Wetterlage stattfinden.

Für das leibliche Wohl der Gäste werden unter anderem Maibock, Schnitzel, Wurstsalat

sowie Kaffee und Kuchen angeboten.

Ab ca. 14.00 Uhr trägt das beliebte Trio „Happy Sound“ mit Live-Musik zur Unterhaltung bei.

Wir freuen uns auf gute Stimmung bei Musik, Essen und Trinken.

Schön wäre es, wenn zahlreiche Besucher/innen unser Vereinsfest als Ausflugsziel wählen würden.

Plakat

 


Kategorien Allgemein, Maifest
Veröffentlicht am 07.04.2019 (Presseberichte)

 

In seiner Begrüßung zu Beginn der diesjährigen Mitgliederversammlung am 20. März stellte der 1. Vorsitzende fest, dass ordnungsgemäß eingeladen wurde und die Versammlung beschlussfähig ist. Im Anschluss an die für die verstorbenen Vereinsmitglieder abgehaltene Gedenkminute gab zuerst Martin Bellm selbst – zugleich für den Schriftführer – seinen Tätigkeitsbericht ab. Darin machte er eine zahlenmäßige „Bestandsaufnahme“ unseres Vereins; ebenfalls blickte er zurück auf die einzelnen Vereinsveranstaltungen und -aktivitäten. Als bewältigte Hauptprojekte nannte er u.a. die Räumung der Räumlichkeiten im OG des Vereinsheims. Es folgte der Kassenbericht des Kassiers Joachim Benner, übersichtlich gegliedert in die Teile Kassenstand, Entwicklung der Rücklagen, Einnahmen u. Ausgaben. Wie gewohnt stellte er detailliert die aktuelle Finanzlage des Vereins dar und erläuterte dabei auch die Besonderheiten im Finanzjahr 2018. So sprach er von einem Ausbau der – im Hinblick auf langfristig zu erwartende größere Investitionen für das Haus der Harmonika wichtigen – Rücklagen. Als Ergebnis der zusammen mit Birgit Kraus vorgenommenen Kassenprüfung bestätigte dann Silke Hartmann die Ordnungsmäßigkeit der Kassen- und Buchführung. Die empfohlene Entlastung des Kassiers wurde daraufhin von der Versammlung einstimmig erteilt. Die Vorträge der Orchestersprecher gaben einen Überblick über die Spielersituation und die Aktivitäten des vergangenen Jahres; erfreulicherweise konnte von weiteren Neuzugängen im 1. Orchester berichtet werden. Ehe die Berichte der Dirigenten verlesen wurden, wurde die Situation in den einzelnen Ausbildungssparten umrissen; der Bericht des Jugendleiters folgte. Wortmeldungen zu den Tätigkeitsberichten blieben aus, so dass gleich im Anschluss die von Ehrenkassier Erhard Baumgärtner befürwortete Entlastung des gesamten Verwaltungsrates ohne Gegenstimme und mit Enthaltung der anwesenden Verwaltungsmitglieder beschlossen wurde. Als nächster Punkt standen die Neuwahlen auf der Tagesordnung. Als einstimmiges Ergebnis der Wahlen setzt sich nun – wie schon bisher – der Vorstand laut Vereinssatzung wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Martin Bellm, Stellvertreter Sonja Roth, Kassier Joachim Benner, Schriftführer Tanja Reger, Jugendleiter Christian Obhof. Als Beiräte wurden Markus Bellm, Jan Benner, Natalie Preuß, Simone Reger-Rösch und Bettina Völker erneut gewählt; die beiden bisherigen Kassenprüferinnen nahmen ihre Wiederwahl ebenfalls an. Die Orchestersprecher sind noch von den Spielerinnen und Spielern des jeweiligen Orchesters zu wählen; auch sie gehören dem Verwaltungsrat an. Anschließend wurde satzungsgemäß Beschluss gefasst über die Festsetzung der pauschalen Aufwandsentschädigung (Satzung § 10 Abs. 5). Der unterbreitete Vorschlag, die den einzelnen Funktionen zugeordneten Ehrenamtspauschalen aus den vergangenen Jahren für 2019 zu übernehmen, wurde von den versammelten Mitgliedern in vollem Umfang angenommen. Unter dem folgenden Tagesordnungspunkt wurde darüber Beschluss gefasst, dass eine Datenschutzordnung (wie auf den Tischen ausgelegt) eingeführt wird, die danach laut Satzung vom Verwaltungsrat beschlossen werden kann. Anträge waren nicht eingegangen, so dass im Folgenden Vorschau auf anstehende Termine und Projekte gehalten wurde. Als vorrangige Aufgabe wurde u.a. die Renovierung der Wohnung und die Sanierung der Toilettenanlagen im Vereinsdomizil formuliert. Martin Bellm schloss letztendlich die Jahreshauptversammlung, nicht ohne nochmals allen Spendern und Helfern gedankt zu haben.


Kategorien Allgemein
Veröffentlicht am 25.03.2019 (Presseberichte)

Nach dem Sektempfang hieß die Stellvertretende Vereinsvorsitzende Sonja Roth die Vereinsmitglieder und deren Partner/innen zur diesjährigen Winterfeier herzlich willkommen. Für das leibliche Wohl stand dann das Essen auf dem Buffet bereit. Diese Feier soll auch immer dazu genutzt werden, den Mitgliedern im Namen des Vereins Dank zu sagen für die geleistete Arbeit, die eingebrachte Zeit und den Einsatz im vergangenen Jahr. Sonja Roth griff noch einzelne ehrenamtlich engagierte Personen heraus, die sich außerhalb der Verwaltung regelmäßig u. besonders aktiv zeigen und bedankte sich bei ihnen durch Überreichen eines Präsentes. Bei dem beliebten BINGO und der unumgänglichen Schätzfrage kamen neben der Geselligkeit auch Spiel und Spaß nicht zu kurz.

hcnwif02


Kategorien Winterfeier
Veröffentlicht am 11.03.2019 (Presseberichte)

Fortsetzung

Nach der Begrüßung präsentierten die Mädels der Bockweddelgarde der KATAGE einen ansprechenden Gardetanz und waren eine Augenweide. Der Ortsbüttel (Markus Bellm) berichtete dann über das Ortsgeschehen im vergangenen Jahr. Stets Augen und Ohren offen haltend, entgeht ihm nichts. Soll vielleicht Rosenkavalier Pfarrer Forneck als Bachelor bei RTL nominiert werden, wo wir bereits mit Bürgermeister Weigt einen prominenten Medienstar in Sachen Glasfaserkabel haben? Danach nahmen die Mädchen und Jungen des HCN-Juniorballetts (inszeniert und einstudiert von Bettina Völker, Natalie Preuß, Ina Behrends) die Gäste mit auf eine Reise nach Mexiko. Landestypisch gekleidet, boten sie ein buntes Bild, während sie zu flotten Rhythmen wie La Cucaracha ihre gelungene Tanzdarbietung zum Besten gaben. Vom Publikum schon erwartet, stieg endlich Frau Muggefuß (Nicola Baumgärtner) in die Bütt. Einzigartig und unnachahmlich, wie sie die Zuhörer mit ihrer Aneinanderreihung witziger Anekdoten aus Alltag und Urlaub zu Lachtränen rührte! Zum Abschluss des ersten Teils begeisterten die Draufgänger, eine österreichische Schlager-/Volksmusikgruppe in Neutharder Besetzung (Andreas Bohn, Björn Brenner, Mathias Brunner, Jochen Öhlberg) mit zwei Stimmungshits: dabei war “Cordula Grün” – man hat sie tanzen geseh´n – in Person von Martin Bellm ein echter Hingucker und Jacqueline Otremba mimte die besungene “Pocahontas”. Als das Happy Sound Trio (Waltraud und Erfried Berger, Peter Zeis) nach der Pause den zweiten Teil des Abends einläutete, kam sofort erneut Bewegung ins Publikum. Die darauf folgenden gewollt und gekonnt schräg erzeugten Guggemusiktöne der farbenprächtig kostümierten und toll geschminkten Grawama Schbarglbadscha animierten ebenfalls zum Mitklatschen. Ein absolutes Highlight war der Showtanz “König der Löwen”, in dem ein Thema aus dem gleichnamigen Musical nach der Idee und Choreografie von Natalie Preuß eindrucksvoll in Szene gesetzt wurde. Die Reaktionen der Zuschauer bewiesen, dass sich die aufwendigen Vorbereitungen gelohnt haben, wurde doch vieles in Eigenregie gebastelt und geschneidert. Dazu passend hatte Peter Zeis mit Unterstützung von Johann Hellstern die afrikanische Savanne als Bühnenkulisse entstehen lassen, während Monika und Werner Öhlberg federführend für die sorgsame Hallendekoration verantwortlich waren. Birgit Gassner ließ es sich nicht nehmen, als Ärztin erlebte Begebenheiten in ihrer unverwechselbaren Weise humorvoll kundzutun. Als daraufhin das Männerballett (Leitung: Natalie Preuß) an die Reihe kam, war das Neandertal Ort des Geschehens. Es zeigte sich, dass diese Spezies nicht nur gebückt und mit der Keule in der Hand herumlief, sondern auch zu ausgefeilten Tanztechniken befähigt war. Die “großen” Big 5 (Markus Bellm, Martin Bellm, Andreas Bohn, Mathias Brunner, Stefan Kistner), die immer neue Ideen gesanglich mit instrumentaler Begleitung umsetzen, verbrachten dieses Mal einen Samstag im Stadion. Fazit war, dass ein Sieg alle verbindet, jedoch blieb die Frage “wann, wann verdammt, fällt ein Tor?”. Dankesworte durften nach einer so beachtlichen Prunksitzung nicht fehlen. Schließlich war man sich beim Finale abermals einig: Was sind Stunden, die man nie vergisst? – Fasching beim HCN!

84a6d709-9af7-427b-be34-5f6c5cd05bae

eed8bd90-3f8d-4d3f-9cb9-3621937e2d5e

2b8bec1a-6fd3-46d8-ba21-1a30857cf8b4

 


Kategorien Allgemein
Veröffentlicht am 05.03.2019 (Presseberichte)

 Ein ausführlicher Bericht wird nächste Woche an dieser Stelle zu lesen sein. So viel schon vorweg: Nahezu ausverkauft waren die Plätze in der Bruchbühlhalle. Bereits bei den ersten Klängen der Schunkelrunde, mit der das Happy Sound Trio die Prunksitzung eröffnete, sprang der närrische Funke auf die Besucher über. Als dann “Äffle und Pferdle” Einzug hielten, um die Gäste im HC-Narrenland musikalisch willkommen zu heißen, hatte das Rätselraten um das neue Moderatorenduo ein Ende und es machte sich Erleichterung im Saal breit – bleiben doch Martin Bellm und Stefan Kistner dem Publikum erhalten, nachdem sie sich im vorigen Jahr als “Hannes und der Bürgermeister” verabschiedet hatten. In ihrer unvergleichlichen Art führten die beiden witzig und spritzig durch den beeindruckenden Abend, in dessen Verlauf sich die zahlreichen Mitwirkenden von der Devise “Fasching beim HCN – zum Brüllen komisch” leiten ließen. Da für eine solch großartige Faschingsveranstaltung das Zusammenwirken der Akteure im Rampenlicht und der Helferinnen u. Helfer jenseits der Bühne nötig ist, gilt allen Beteiligten ein riesengroßes DANKESCHÖN und nochmals ein dreifaches HC-Helau!!!

 

Äffle +Pferdle 3   IMG_2435   Frau Muggefuß

HCN Ballett 3   Neandertaler 2   Big Five 6


Kategorien Allgemein
Veröffentlicht am 26.02.2019 (Presseberichte)

Einladung JHV 2019


Kategorien Allgemein
Veröffentlicht am 24.02.2019 (Presseberichte)

Einladung Winterfeier 2019


Kategorien Allgemein, Winterfeier
Veröffentlicht am 24.02.2019 (Presseberichte)

« Ältere Einträge